Balu, der Bär-Strategie

Amazon Balu der Bär Strategie
  • Von Markteinführung bis zum Bestseller innerhalb von 24 Monaten
  • Probleme mit Bewertungen
  • Gute Rankings immer erst dann, wenn das Produkt schon veraltet und das Suchvolumen im Keller ist
  • Einstellige Conversion Rate
  • Rankings nur für die wichtigsten Keywords
  • Niedrige Marge

Amazon-Strategie für Superhelden

Amazon Superhelden Strategie
  • Von Markteinführung bis zum Bestseller innerhalb von 24 Stunden
  • Keine Probleme mit Bewertungen
  • Gute Rankings passend zum Hype
  • Zweistellige Conversion Rate
  • Top-Rankings für alle relevanten Keywords
  • Hohe Marge

Wenn man seine Produkte mit Gemütlichkeit auf Amazon.de verkauft (Balu-der-Bär-Strategie), muss man schon sehr viel Ruhe im Blut haben, um sich über die mittelmäßigen Verkaufszahlen freuen zu können. Wenn es etwas aufregender sein darf, empfehlen wir die Superhelden-Strategie.

Rücksendungsquote, verärgerte Kunden, eine schlechte Conversion Rate … Das alles sind einleuchtende Gründe, weshalb Amazon einer ASIN keine Sichtbarkeit in seinem Universum gönnen sollte. Viele Händler beobachten zwar grundsätzlich Zusammenhänge zwischen gewissen KPIs und dem eigenen Erfolg auf Amazon.de, aber oftmals fehlt das klare Bild von den genauen Faktoren, die nachhaltig zum Erfolg führen. Dies verwundert nicht, hat ein Amazon-Händler doch kaum Zeit, eigene Case-Studies durchzuführen und die Ergebnisse mit denen anderer Händler zu vergleichen. Noch weiter entfernt von der Amazon-Optimierung sind Hersteller, die ihre Waren nicht selber verkaufen, sondern Amazon direkt oder Marketplace-Händler beliefern.

Während das Internet zu beinahe allen Themen professionelle Anleitungen parat hält, scheint es einfacher zu sein, eine Anleitung zum Bau einer Atombombe zu finden, als eine verlässliche und professionelle Amazon-Agentur.

Amazon Optimeriungs-Strategie für Superhelden!

Weshalb gibt es keine guten Amazon-Agenturen?

Dass es keine guten Amazon-Agenturen gibt, ist eine gewagte These mit einer simplen Begründung. Wer verstanden hat, wie der Hase läuft, verdient am Ende eines Monats mehr Geld, wenn er selber Produkte bei Amazon verkauft.

Weshalb gibt es dann so viele SEO-Agenturen für Google-Optimierung?

Google ist langsam. Auch die professionellsten Google-Suchmaschinenoptimierer bekommen eine Webseite für kompetitive Suchanfragen erst nach mehreren Monaten harter Arbeit auf die erste Seite der Suchergebnisse. Und dann ist noch kein Geld verdient. Einen Online-Shop zu betreiben kostet ebenfalls Zeit und dazu auch noch Geld. Da ist es für SEO-Profis oftmals naheliegend, für Kunden zu arbeiten, die bereits etablierte Shops betreiben und das Fachwissen des SEO-Profis adäquat entlohnen.

Amazon hingegen ist schnell und die Einstiegshürden sind niedrig. Amazon-Profis können mit einem Aufwand von wenigen Tagen ein gutes Produkt zum Bestseller machen und gute Produkte, die noch nicht auf Amazon verkauft werden, gibt es zu Hauf. Markenanmeldung, Import, Logistik – für alles gibt es heutzutage einfache Lösungen. Insofern ergibt es für Amazon-Profis schlichtweg keinen Sinn, für andere zu arbeiten.

Welche Alternativen zur Amazon-Agentur gibt es?

Selber machen

Zunächst gibt es die Möglichkeit, es selber zu machen. Anstatt teure Amazon-Berater mit hohen Tagessätzen einzubinden, um ihre eigenen Produkte nach vorne zu bringen, kann es sinnvoll sein, einen begabten Mitarbeiter einzustellen, dessen einziger Job es ist, die Sichtbarkeit der eigenen Produkte sowie den Deckungsbeitrag zu optimieren. Idealerweise hat der Kandidat Interesse am Thema E-Commerce, ein grundlegendes Verständnis für Themen wie Conversion-Rate-Optimierung sowie Online-Marketing und möchte gerne als Angestellter arbeiten. Um die Geschäftsbeziehung zu Amazon niemals zu gefährden, wäre die erste Amtshandlung natürlich das Studium aller Amazon-Richtlinien und die Verpflichtung, niemals – so groß die Versuchung auch sein mag – gegen die Richtlinien zu verstoßen.

Ob Vendor- oder Seller-Account, am Ende gilt es die folgenden Punkte gewissenhaft abzuarbeiten und zwar für jede einzelne ASIN:

Der neue Mitarbeiter muss natürlich wissen, wie die einzelnen Schritte im Detail durchzuführen sind. Glücklicherweise gibt es eine Quelle für valides Amazon-Wissen: Beim Club der Produkttester gibt es nicht nur Amazon-Rezensionen im Einklang mit den Rezensionsrichtlinien, sondern, neben einem Amazon Keyword-Tool zum Recherchieren der tatsächlichen Produktsuchen auf Amazon, auch ein Amazon White Paper, das auf über 35 Din-A-4-Seiten genau erklärt, wie man mit dem geringsten Aufwand die größtmögliche Sichtbarkeit auf Amazon erzielt. Das White Paper ist in Deutsch verfasst und wird regelmäßig aktualisiert.

Weshalb macht der Club der Produkttester sein Amazon-Wissen zugänglich?

Dies ist in dem Geschäftsmodell vom Club der Produkttester begründet: je erfolgreicher die Kunden, desto mehr Rezensionen buchen Sie. Schauen Sie sich das kostenfreie Video vom Club der Produkttester zur Amazon-Optimierung an:

Bereiche gezielt outsourcen

Um Ihnen noch mehr Amazon-Rezensionen zu verkaufen, optimiert der Club der Produkttester Ihre ASINs ohne großen Berateraufwand. Dank Automatisierung und Standardisierung geht das schneller, als Sie es jemals könnten.

Und was kostet es? Die mehrtägige Optimierung eines Produkt-Listings durch einen Amazon-Experten gibt es zum Festpreis von 497,- EUR, allerdings nur für Mitglieder. Die Mitgliedsgebühr liegt bei 99,- EUR pro Monat und ist jederzeit fristlos kündbar. In der Mitgliedsgebühr enthalten sind: fünf Rezensionen pro Monat, das Amazon-Keyword-Tool mit 10.000 Keyword-Abfragen / Monat, das ständig aktualisierte White Paper und ein wirklich kompetenter Telefon-Support.

Ihre Alternative zu teuren Amazon-Beratern

Beim Club der Produkttester arbeiten von Senior-Beratern mit mehr als zehn Jahren E-Commerce-Erfahrung bis hin zum ehemaligen Amazon Vendor Manager zahlreiche Experten mit einer Dichte, wie sie selten im Amazon-Umfeld anzutreffen ist. Über 30 Mitarbeiter sorgen dafür, dass auch umfangreiche Aufgaben zeitnah bewältigt werden können.

Ihre zukünftigen Amazon Berater?

Amazon Optimierung Schritt für Schritt: Das Amazon Whitepaper

Ein kleiner Eindruck des Amazon Whitepapers mit Stand von letztem Jahr (es wird ständig aktualisiert um das neueste Amazon-Wissen):

Amazon Optimierung Anleitung - Seite 1
Amazon Optimierung Anleitung - Seite 2
Amazon Optimierung Anleitung - Seite 3
Amazon Optimierung Anleitung - Seite 4

Wer steckt dahinter?

Vorwärts GmbH

Ursprünglich im Jahr 2007 in Aachen gegründet und seit 2010 in Köln, bringen wir Tag für Tag unser Wissen aus tausenden Amazon-Optimierungen in das Amazon-Ökosystem ein und helfen mit diversen Amazon-Tools sowohl Sellern als auch großen Vendoren, aus überzeugenden Produkten Bestseller zu generieren.

Sie haben Fragen? rufen Sie uns an! 0221 6778100